Ein echter Sumpf westlich vom Rittergut Nutha

Viele kennen Nutha und das alte Rittergut. Aber die wenigsten kennen den Wald, der sich westlich des Gutes erstreckt. Und in diesem gar nicht mal so großen Wald gibt es einen echten Sumpf.

Als Kinder waren wir oft in diesem Wald. Von meinem Heimatort Güterglück bis Nutha liegen ganze zwei Kilometer, also ein Katzensprung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir kannten natürlich den versteckten Weg zum Sumpf, vorbei an einem Bienenwagen mit einem furchtbar aggressiven Volk dieser nützlichen Insekten. Die Tiere begleiteten uns immer einige Meter über die kleine Lichtung vor dem Sumpf.

Interessant war für uns damals nicht die unverfälschte Natur, sondern die Panzer, die 1945 im Sumpf steckenblieben und einsanken. Die Türme guckten ursprünglich noch heraus, wurden später abgetrennt oder gesprengt. Ich weiß es nicht genau.

Gestern fragte ich mich, ob es den Sumpf noch gibt und vielleicht noch Spuren der Panzer. Heute waren wir dort und haben tatsächlich noch verstreut Metallteile entdeckt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: