Ein Paradies für Sperlinge | Spatzenkolonie in Buhlendorf | steckbynatur

Ein Paradies für Sperlinge | Spatzenkolonie in Buhlendorf

In Buhlendorf steht ein großes Spatzenhaus mit sage und schreibe 240 Wohnungen. Aber das ist nur das große Haus, mindestens weitere 20 kleinere Kästen mit je vier bis acht Brutplätzen sind noch auf dem Grundstück eines Vogelliebhabers verteilt.

Herr Arend ist Jäger und betreibt auf seinem Grundstück ein gepflegtes Dammwildgehege mit einem Hirsch und einigen Hirschkühen. Mitten auf dem Gelände steht dieser Turm mit Löchern, in die laufend Haussperlinge, Feldsperlinge und Stare verschwinden oder heraus fliegen.

Der Ornithologe Hartmut Kolbe und ich haben uns gestern die Mühe gemacht, alle Nester zu kontrollieren. Wir wollten wissen, wie sich die Verteilung der Arten verhält. Der Feldsperling ist nämlich kein ausgesprochener Koloniebrüter und deshalb ist es interessant zu wissen, wie viele von ihnen gemeinsam mit Haussperlingen und Staren brüten. Insgesamt waren es über 40 besetzte Nester. Viele waren noch in der Bauphase, in anderen waren die Jungen schon aus den Eiern geschlüpft.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: