Haubenlerchen stark auf dem Rückzug | steckbynatur

Haubenlerchen stark auf dem Rückzug

Diese unscheinbare Lerche mit der spitzen Haube gehört mittlerweile zu den Seltenheiten in Mitteldeutschland. Heute liefen mir zwei Vögel direkt vor dem Auto herum.

Ihre Schwester, die Feldlerche, kann man noch in der Feldflur singen hören. Die Bestände nehmen zwar auch stetig ab, aber es gibt diese Lerche noch häufiger bei uns.

Die Haubenlerche dagegen ist inzwischen sehr selten geworden. Sie braucht Ruderalflächen mit vegetationslosen Abschnitten. Sehr gern brütet sie in landwirtschaftlichen Anlagen mit großen Beton- und Dachflächen. Zwischen den Kuh- oder Schweineställen wird in der Regel nicht mit dem Rasenmäher gemäht, so dass es hier noch Wildkräuter gibt, die es bis zur Samenreife schaffen. Gewerbegebiete taugen auch sehr gut. Sie dürfen nur nicht zu sehr gepflegt sein.

Fotos: Matthias Keller

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: