Kranich „Ingolf“ mit bunten Ringen und Sender auf wissenschaftlicher Mission

Der junge Kranich "Ingolf" ist im Sommer von Ornithologen beringt worden. Beide Beine bekommen je drei farbige Kunststoffringe. Die Reihenfolge der Farben verrät dem Beobachter, in welchem Land der Kranich beringt wurde und um welchen Vogel es sich genau handelt. Auf entsprechender Internetseite kann man eine Beobachtung eingeben und dann alles über den Lebenslauf des Vogels erfahren. Denn jede Beobachtung, die registriert wurde, erzählt uns wieder ein Stück mehr über die Lebensweise und den Zug dieser anmutigen Vögel.

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken.

Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr auf den Fotos, dass "Ingolf" an einem Ring einen kleinen Sender spazieren trägt oder fliegt. Der Sender ist so klein wie ein Stück Zucker und wiegt nur wenige Gramm. Den Kranich behindert er nicht und die Ornithologen bekommen so viele hochinteressante Informationen via Sattelit. Das Projekt heißt "ICARUS" und wurde im letzten Jahr auch in den Medien vorgestellt.

ICARUS > Max-Planck-Institut

ICARUS > Bayrischer Rundfunk

Der Sender wurde von Dr. Günter Nowald, Leiter des Kranich-Informationszentrums in Mohrdorf zur Verfügung gestellt.

Die Fotos wurden von Axel Schonert aus Bleddin im Landkreis Wittenberg gemacht. Er ist Biologe und betreibt mit seiner Frau, Jana Schonert, das "Biotopmanagement Schonert".

Jana und Axel Schonert sind verantwortlich für die Kranich-Erfassung im gesamten Land Sachsen-Anhalt. Bei ihnen laufen alle Fäden in Sachen Kranich zusammen. Jedes Jahr Anfang März wird ein Treffen aller Kranich-Freunde veranstaltet, die bei der Erfassung von Brutplätzen, Bruten, Sammel- und Rastplätzen beteiligt sind. Hier gibt es Informationen, Vorträge und vor allem die wichtige Auswertung der letzten Saison durch das Biotopmanagement Schonert.

Übrigens kann da jeder mitmachen, und dabei muss man keineswegs ein Kenner der Vogelwelt sein. Jede Unterstützung bei der Erfassung und Beobachtung unserer Kranichvorkommen ist sehr willkommen. Bei Interesse einfach mal bei mir melden: Kontakt

Fotos: Axel Schonert © 2018: Kraniche im Herbst auf Maisstoppelacker Nähe Wittenberg bei der Nahrungssuche.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: